Ferienfreizeit: vom 22. bis 26. Juli ins Fancamp Lippesee

Ferienfreizeit: vom 22. bis 26. Juli ins Fancamp Lippesee

Ferienfreizeit: vom 22. bis 26. Juli ins Fancamp Lippesee

 

Gelsenkirchen, 03.Juni.2019: Das beliebte Fancamp NRW wirft bereits seinen Schatten voraus, mittlerweile ist das sommerliche Ferienlager am Lippesee fester Bestandteil im Angebotsrepertoire des Schalker Fanprojekts. Im Rahmen der Jugendbegegnung wird ein umfangreiches Programm geboten, gemeinsames Kochen, Wasserski und Wakeboard sowie Beachvolleyball stehen ebenso auf der Agenda, wie viele sportliche Aktivitäten um den Fußball.

Jetzt da die Tage länger werden und die Sonne wärmer, wird es langsam Zeit für die Planung der Sommerferien. Vom 22. bis 26. Juli 2019 wollen wir mit euch und weiteren Fanprojektstandorten aus NRW eine gemeinsames Fancamp 2019 beziehen. Am Lippesee im Kreis Paderborn werden wir erneut unsere Zelte aufschlagen – und zwar ganz wörtlich, denn es geht um eine Campingfreizeit.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche Fans des Fc Schalke 04 im Alter zwischen 14 bis 17 Jahren und wird betreut von den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Schalker Fanprojektes. Im Mittelpunkt stehen Austausch und Begegnung sowie gemeinsame Erlebnisse – von sportlichen Aktivitäten über politische Bildung bis zum abendlichen Lagerfeuer.

Das Gelände am Lippesee bietet perfekte Freizeitmöglichkeiten. Es kann gebadet, geskatet und gekickt werden. Kartfahren und Wasserski sind ebenso im Angebot wie das schlichte Sonnenbad am Strand, Fußballdart und Bubbleball runden das Programm ab.

„Ich freu mich einfach auf die Gemeinsame Woche mit den unterschiedlichen Jugendlichen, denn wir übernachten alle zusammen in Acht-Personen-Zelten. Beim Outdoor-Kochen versorgen uns unsere Hobbyköche mit den verschiedensten Köstlichkeiten, ob Currywurst, Döner oder etwas aus der „Riesen-Paellapfanne“. Selbstverständlich haben wir einen Freizeitkoch dabei, der auch dafür sorgt, dass wir alle satt werden, ganz egal ob vegan, vegetarisch oder mit Fleisch. Neben den üblichen Badespaß haben wir für euch jeden Tag ein andere absolute Highlights parat, sodass der Spaß definitiv nicht zu kurz kommt!“ – meint Friedrich Schellhase vom Schalker Fanprojekt.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und stehen gerne für weitere Auskünfte bereit.

Die Kosten für die Sommerfreizeit vom 22. bis 26. Juli 2019 betragen 50 Euro. Im Angebot enthalten sind An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung (Frühstück, Mittag, Abendessen) sowie alle weiteren Angebote vor Ort.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare unter:
Friedrich Schellhase
Tel: 0209 468846 / 0159 04487627
E-Mail : f.schellhase@schalker-fanprojekt.de / aufachse@schalker-fanprojekt.de

„Schalker gegen Rassismus“ – Design-Wettbewerb für ein T-Shirt

Der T-Shirt-Wettbewerb für alle Schalker! Du bist Künstler, Grafiker, Hobbymaler oder einfach nur ein kreativer Kopf und stehst für unser Leitbild ein? Dann bist du der Richtige und herzlich eingeladen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Gestalte ein T-Shirt gegen Rassismus und sende uns deine Grafik per Mail zu. Alle Einsendungen werden von einer Jury bewertet und ein Gewinner ermittelt.

Das Thema des Wettbewerbs lautet „Schalker gegen Rassismus“ und das soll auch auf dem T-Shirt deutlich erkennbar sein. Bei der Gestaltung sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Read more…

Fans von Union Berlin jubeln bei der 28. Auflage des Fanfinales

 

Zum 28. Mal fand am Freitag, den 24.5.2019, das traditionsreiche Fanfinale der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte statt. Drei Mädchen- und 18 Jungenteams spielten auf der Sportanlage Jungfernheide in Charlottenburg bei herrlichem Fußballwetter den Sieg unter sich aus. Am Ende jubelten in beiden Wettbewerben die Mannschaften des Fanprojekts Streetwork Alte Försterei.

Auch wir waren natürlich wieder mit einem Team beim Fanfinale vertreten. Nachdem wir die letzten zwei Jahre den Pott nach Hause gebracht haben, mussten wir in diesem Jahr im Finale gegen das Fanprojekt Streetwork Alte Försterei eine knappe Niederlage (0:1) hinnehmen. Aber vermutlich hat das Relegationsspiel am Abend zuvor die letzten Prozentpunkte zum Sieg gebracht….

Veranstaltet wird dieses bundesweite Fußballturnier für jugendliche Fußballfans von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte, Ausrichter ist das Fanprojekt der Sportjugend Berlin. Das Fanfinale ist die größte Veranstaltung, die von den sozialpädagogisch arbeitenden Fanprojekten für Fans von 16 bis 23 Jahren organisiert wird. Im Vordergrund steht hierbei nicht der sportliche Wettkampf, sondern vielmehr die Begegnung und der Austausch der Fans verschiedener Clubs. Das Fanfinale bietet den jungen Leuten eine tolle Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen und ist damit ein wichtiger Bestandteil der gewaltpräventiven Arbeit der Fanprojekte.

Den Höhepunkt dieses Wochenendes stellt traditionell am Samstag der gemeinsame Besuch
des DFB Pokalfinales dar. Dieses Jahr wurden die Mannschaften und ihre Betreuer Zeuge, wie Bayern München zum 19. Mal den Pott holte.

Mit einem Sack voll positiver Eindrücke und Gastgeschenken der anderen Mannschaften, machten sich die Teams nach drei ereignisreichen Tagen auf den Heimweg.

Die teilnehmenden Mannschaften bedanken sich ganz herzlich bei den Fanprojekten der Sportjugend Berlin und der Alten Försterei für die Organisation und Durchführung des Fanfinales sowie beim DFB und den Pokalfinalisten FC Bayern München und RB Leipzig für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung. Nur so kann diese tolle Möglichkeit zur Begegnung und zum Dialog geschaffen werden.

fan.tastic females – Die Ausstellung endlich auf Schalke

Sonderausstellung und Themenabende:

Im Schalke Museum ist vom 30. April bis 9. Mai wieder eine neue Sonderausstellung zu sehen. „fan.tastic females. Football her Story.“ ist von der die Abteilung Fanbelange in Kooperation mit dem Schalker Fanprojekt sowie dem Fanzine Schalke Unser organisiert und befasst sich schwerpunktmäßig mit der Rolle von Frauen im Fußball.

Fußball und Fankultur – nur was für Männer? Von wegen! Aber was wissen wir eigentlich über Frauen in den Fanszenen Europas? Was für Geschichten haben sie zu erzählen und wie ist ihre Sicht auf „die schönste Nebensache der Welt“?

Klar ist: Es gab von Beginn an auch Frauen in den Fußballstadien – oft nicht offiziell, manchmal nicht erwünscht und auch nicht überall sichtbar, aber sie waren schon immer da. Nur dort, wo es Bücher und Interviews über den Fußball oder seine Fans gibt, sind es bis heute selten Frauen, die die Geschichten erzählen. Ebenso stehen weibliche Fans kaum je im Mittelpunkt existierender Fan- oder Fußballlegenden.

Das Projekt Fan.Tastic Females – Football Her.Story möchte deshalb die Geschichten fan.tastischer Frauen erzählen – über Ihre Liebe und Leidenschaft für den Sport, über ihren Weg auf die Tribünen, ihre großartigsten, eindrucksvollsten, lustigsten, aber auch ihre weniger schönen Momente im Fußball. In einer bislang einzigartigen Ausstellung, von Fans für Fans gemacht, sollen die Vielfalt und die Realitäten weiblicher Fankultur im europäischen Fußball (und darüber hinaus) gezeigt werden – aus der Perspektive der Protagonist*innen selbst.

Die Ausstellung wird organisiert von Mitgliedern des Netzwerks Football Supporters Europe (FSE).

Für ein optimales Ausstellungserlebnis empfiehlt es sich, ein Smartphone mit Kopfhörern mitzunehmen, da die Schautafeln durch mit QR-Codes verlinkte Videofilme ergänzt werden. Die Ausstellung ist barriere sowohl für Rollstuhlfahrer als auch für Fans mit anderen Behinderungen.

Themenabend „Wir lieben alle nur den FC Schalke“ – Frauen und Sexismus auf Schalke

Am Montag, den 29. April, findet ab 19.04 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung ein Themenabend statt. Im Mittelpunkt des Abends stehen Schalker Frauen und berichten über ihr Fan-Dasein, ihre erste Auswärtsfahrten, wie sie zum Fußball gekommen sind und welche Erfahrungen Sie mit Sexismus im Fußball im Allgemeinen und auf Schalke im Besonderen machen mussten.

Der Eintritt beträgt 5 Euro, die Anmeldung erfolgt online übers Anmeldeformular der Mitgliederabteilung.

Themenabend „Schwule Fotzen – Sexismus, Homophobie und Selbstermächtigung im Fußball“

Der Vortrag am Donnerstag, den 9. Mai, um 19.04 Uhr befasst sich mit der Problematik von Sexismus und Homophobie im Fußball. Es wird den Fragen nachgegangen, in welcher Form Frauen und Homosexuellen sowohl im Spieler*innen- als auch Fan-Kontext mit Vorurteilen und Abwertungen begegnet wird, wie und warum aber auch gegnerischen Fans, Teams oder Schiris sexistische und homophobe Sprüche an den Kopf geknallt werden. Was das alles mit gesellschaftlichen Bildern von Geschlecht zu tun hat und welche Möglichkeiten Fans bereits gefunden haben, um Beleidigungen und Abwertungen entgegenzuwirken, wird an diesem Abend herausgearbeitet. Von Schalker Seite ist wirkt der Fanclub „Regenbogenknappen“ mit.

Der Eintritt beträgt 5 Euro, die Anmeldung erfolgt online übers Anmeldeformular der Mitgliederabteilung.

Frauen-Workshop „Alle Mädchen, die so jung und schön“

Der Workshop vom „Schalke Unser“ am Freitag, den 3. Mai ab 19.04 Uhr im SCacht 6 (Schalker Markt 6, Gelsenkirchen) beschäftigt sich mit Frauen, Klischees und Sexismus im Stadion. Der Teilnahmebeitrag incl. Getränke beträgt 5 Euro, interessierte weitere Infos gibt es auf schalke-unser.de, weibliche Fans können sich über post@schalke-unser.de anmelden.