Kino, Literatur, Theater und mehr … – Fussball-Kulturtage NRW vom 7. bis 21. Oktober

Plakat Fussball-Kulturtage NRW 2017 JPG

Pressemitteilung

Im Fußball steckt viel Kultur – und in der Kultur auch jede Menge Fußball. Die Fanprojekte in Nordrhein-Westfalen machen sich die Überschneidungen der zwei Welten zunutze und präsentieren vom 7. bis 21. Oktober 2017 die Fussball-Kulturtage NRW mit einem vielfältigen Programm zwischen Kinoleinwand, Theaterbühne und Stadterkundung.

Die insgesamt 24 Veranstaltungen an mehr als einem Dutzend Standorten decken ein breites Spektrum an Formaten, Themen und Veranstaltungsräumen ab. Da gibt es lokale Bezüge wie bei der Schimmi-Tour samt einer „Tatort“-Folge rund um den MSV in Duisburg oder bei der Vorführung des Films „Der lange Abschied von der Kohle“ in Gelsenkirchen. Mit der Dokumentation „Ekstase und Schock. Die argentinische Fußballhauptstadt Buenos Aires“ geht es über die Grenzen Europas hinaus und mit dem Theaterstück über den in Auschwitz ermordeten Nationalspieler Julius Hirsch zurück in die deutsche Geschichte. Ganz gegenwärtig, aber ebenfalls hochpolitisch wiederum ist die Ausstellung „Flucht, Migration und Fußball“, die in Bochum zu sehen ist. An anderen Orten wie Düsseldorf, Essen und Leverkusen wird die Geschichte von Verein, Stadt oder Stadion auf einer Tour per Bus oder Fahrrad erkundet. Zum Thema „Homophobie im Fußball“ zeigt die LAG in Kooperation mit dem Düsseldorfer Jugendzentrum PULS und dem lokalen Fanprojekt das Theaterstück Seitenwechsel, interessierte Fans und Besucher sind hier, wie auch bei den anderen Veranstaltungen gern gesehene Gäste.

Die Breite des Programms zeigt, wie eng Fußball mit Kultur, Politik und Geschichte verknüpft ist. Diese Verbindung wird von den Fanprojekten in ihrer sozialpädagogischen Arbeit mit jungen Fans regelmäßig genutzt, um über den Rand des Spielfelds und der Kurven hinauszublicken. Die Fussball-Kulturtage NRW, die von den Fanprojekten des Bundeslandes gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte in NRW organisiert werden, richten sich jedoch bewusst nicht nur an junge Fußballfans, sondern an ein breites Publikum. An manchen Orten bieten die Veranstaltungen auch die Gelegenheit, die Fanprojekte aufzusuchen und sich ein besseres Bild von ihrer Arbeit zu machen, etwa beim Kulturfest im Fanprojekt De Kull in Mönchengladbach.

Das gesamte Programm der „Fussball-Kulturtage NRW“ finden Sie unter: http://www.fussballkulturtage-nrw.de

Das Schalker Fanprojekt beteiligt sich gleich mit 4 Beiträgen zur diesjährigen Session.

Am 10.10. // 19 Uhr „Gesellschaftsspielchen“ – Lesung und Diskussion in der VHS

Am 13.10 // 19.30 Uhr „Juller“ – Musiktheater im Revier

Am 19.10. // 19 Uhr  „Hello – My name is“ – Fanprojekt in der Glückaufkampfbahn

Am 18.10. // 18 Uhr   „Der lange Abschied von der Kohle“ – Schauburg

Weitere Informationen dazu gibt es natürlich beim Fanprojekt! Wir freuen uns auf Euch!

Street Soccer Tour 2017 „Kick Racism Out“ bei strahlendem Sonnenschein an der Zeche Consol

IMG_6378

Am Mittwoch, den 27.09. machte die *NRW Street-Soccer-Tour*,  die jährlich in 15 Standorten in NRW gastiert, ihren Halt in Gelsenkirchen. Das Straßenfußball-Turnier bietet Gelsenkirchener SchülerInnen die Gelegenheit sich im sportlich fairen Wettkampf mit anderen Gleichaltrigen zu messen, sowie ihre interkulturelle Toleranz zu steigern. Wie immer fand das Turnier unter dem Motto „Kick Racism Out“ und Fairplay statt. Im Vorfeld hatten sich 16 Teams aus 8 verschiedenen Gelsenkirchener Schulen angemeldet.  Gut 100 SchülerInnen traten in einer Mädchen- und zwei Jungengruppen gegeneinander an. Das Turnier startete in diesem Jahr mit Grußworten der Bezirksbürgermeisterin Marion Thielrt, die nochmal die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen betonte und allen TeilnehmerInnen faire und gute Spiele wünschte. Bis zum Mittag fanden, begleitet von einem, in Kooperation mit „Schalke hilft“ ermöglichten, unterhaltsamen Rahmenprogramm, gut 30 Spiele auf den Courts statt. In zwei knappen Finalspielen ging bei den Mädchen „Grillo 04“ vom Grillogymnasium, und bei den Jungen „Ückendorf I“, der Gesamtschule Ückendorf, als Sieger vom Platz. Die Pokalübergabe übernahmen dann neben der Bezirksbürgermeisterin Frau Thielert in diesem Jahr auch ein altbekannter Eurofighter, Martin Max. Ein schöne Anerkennnung und Wertschätzung die den SchülerInnen, wie auch dem ganzen Turnier und seiner Thematik, entgegenbracht wurde.

IMG_6405

An dieser Stelle bedanken wir uns für die Unterstützung bei der Bezirksbürgermeisterin Marion Thielert, Martin Max, Schalke 04, Schalke hilft, Gelsensport, dem Street Soccer Team vom Fanprojekt Bochum und Dortmund dem Team von der Trendsportanlage Consol, den Lehrkräften und allen teilnehmenden SchülerInnen. Auf ein erfolgreiches Wiedersehen im nächsten Jahr.

„Auf Achse“ nach Hoffenheim

170628_Auf_Achse_Bus_SFPNach der ersten sportlichen Glanzleistung folgt direkt das nächste Highlight. Am 23.09.2017 führt Euch (14-17 Jahre) der Weg -ohne Alkohol und Rauch!- zum Bundesligaspiel nach Hoffenheim. Das Spiel beginnt um 15:30 Uhr in der Rhein Neckar Arena. Die genauen Abfahrtszeiten stehen noch nicht fest, werden aber allen Teilnehmern rechtzeitig bekannt-gegeben.

Die Fahrt, samt Eintrittskarte, Snacks auf der Fahrt und dem berühmten Quiz kostet Euch nur 22€.

img-20140915-wa0000Ab sofort könnt Ihr Euch und eure Freunde unter kidsontour@schalker-fanprojekt.de anmelden. Sendet hierzu bitte eine E-Mail mit den Namen, E-Mailadressen und dem Geburtsdatum von Allen, die Ihr anmelden möchtet. Im Anschluss sendet Ihr uns den ausgefüllten und von euren Eltern unterschriebenen Anmeldebogen zu. Die Kontaktdaten findet Ihr weiter unten.

Der Anmeldebogen steht Euch hier als Download zur Verfügung.
NICHT VERGESSEN: IN JEDEMFALL EINE E-MAIL SENDEN!

Anmeldeschluss ist der 11.09.2017.
qIm Anschluss bekommt Ihr die Zusage, ob ihr dabei seid und weitere Infos, auch wann und wie ihr bezahlen könnt, denn auch hier haben wir etwas geändert. Wer zuerst kommt, malt zuerst. Wenn voll, dann voll. Den letzten beißen die Hunde. Der frühe Vogle fängt den Schnatz. Damit ihr wisst nach welchem Prinzip bei uns die Plätze vergeben werden.
Zeig mir den Rest…

KZ- Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim

Am spielfreien Wochenende Mitte November (10. bis 12.11.) gibt es ein ganz besonderes Bildungsangebot für junge Schalker über 18 Jahre: Wir bieten in Kooperation mit der Abteilung Fanbelange und mit finanzieller Unterstützung der Stiftung Schalke hilft! eine Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim (Auschwitz) an.

170717_Gedenkstättenfahrt_A3Auf der Fahrt erleben die Teilnehmer die nationalsozialistische Vergangenheit der Stadt Gelsenkirchen und erfahren die Verbrechen und die Geschichte der Konzentrationslager im Dritten Reich an Hand ausgewählter Biografien. So werden unter anderem die Geschichten des Widerstandskämpfer Leo Yehudah Diament, Leopold Sauer und Dr. Paul Eichengrün beleuchtet. Sowohl vorab in Gelsenkirchen, als auch in Workshops vor Ort werden die Inhalte gemeinsam vertieft.
Zeig mir den Rest…

Zweites NRW Fancamp war wieder ein Erfolg!

A Gruppenbild

In der vergangenen ersten Sommerferienwoche trafen sich auch in diesem Jahr die Fanprojekte aus Nordrhein-Westfalen zu dem von der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW (LAG NRW e.V.) organisierten Zeltlager am Lippesee im Kreis Paderborn. Die Sommerferienfreizeit ist ein weiterer Baustein in der Präventionsarbeit der Fanprojekte in NRW und baut Vorurteile gegenüber anderen Fangruppen nachweislich ab, es entstehen Freundschaften und belastbare Beziehungen, die über die Dauer der Freizeit bestehen. Das kostengünstige Angebot richtet sich an 14-17-jährige Fans aus NRW und ist alkohol- und nikotinfrei.

Knapp 40 jugendliche Fußballfans aus acht Fanprojektstandorten sind dem Aufruf gefolgt und erlebten eine abwechslungsreiche Woche bei bestem Sommerwetter. Verpflegt wurde sich unter Anleitung der erfahrenen Fanprojektmitarbeiter selber, deswegen startete die Woche mit dem Kochen von Marmelade und dem Backen von Brot, abends wurde der Grill angeschmissen oder unter freiem Himmel gekocht, bevor die Tage traditionell am Lagerfeuer ausklangen.

Im Mittelpunkt stand die Begegnung und das gemeinsame Erlebnis, deswegen gab es vor Ort ein reiches Angebot sich sportlich zu betätigen oder Workshops zu besuchen. Der Jugendzeltplatz in Paderborn hält dazu perfekte Bedingungen vor: Wasserski, Beachsoccer, Beachvolleyball, Basketball oder einfach nur am Strand liegen – zusätzlich rundeten ein Bogenschiessenangebot sowie ein Grafittiworkshop das Angebot ab.

Verpflichtend für alle Teilnehmer war einzig der Besuch der Ausstellung „Fußball im Nationalsozialismus“ im NS-Dokumentationszentrum Wewelsburg, um den Jugendlichen auch in der schulfreien Zeit ein wichtiges Stück politische Bildung mit Fußballbezug zu vermitteln.

Am Ende waren sich Betreuer und Teilnehmer einig, auch im nächsten Jahr gibt es in den Sommerferien wieder eine Freizeit an den Lippesee, bitte beachtet dafür die Ankündigungen auf den Kanälen der NRW-Fanprojekte oder kontaktiert die Mitarbeiter vor Ort.

Ganz oder gar nicht!

IMG_0352

Am 25.05. machte sich eine Gruppe junger Schalker auf den Weg zum größten Fanturnier Deutschlands. 350 Fußballfans im Alter von 16 – 23 Jahren traten im sportlichen Wettkampf, gegeneinander an. Im Schatten des DFB Pokal Finales, zelteten die jungen Fußballerinnen und Fußballer auf einem Trainingsgelände in Berlin. Neben dem Kennenlernen standen verschiedene gemeinsame Aktivitäten auf dem Plan. Am zweiten Tag wurde das Turnier ausgespielt. Unsere Mädchen Mannschaft traf u. a. auf Preußen Münster und den VFL Bochum. Sie beendeten das Turnier mit einem 04 Platz. An dieser Stelle möchten wir Svenja gute Besserung wünschen, die sich leider im Zweikampf unglücklich verletzte. Unser Jungen Team traf in der Gruppenphase auf Eintracht Frankfurt, TSG Neustrelitz, VFL Bochum, Fortuna Düsseldorf, Hansa Rostock und den Karlsruher SC. Nach einer, eher schleppenden Anfangsphase, entwickelte sich das Team und wurde von Spiel zu Spiel stärker. Somit wurde Platz 1 in der Gruppenphase zu einem nicht vorher vermuteten Etappenziel. Im Achtelfinale trafen unsere Blauen auf den Chemnitzer FC, welchen Sie mit 3:0 besiegten. Ein Ruck ging durch die Mannschaft, denn auch mit diesem Ergebnis hätte bis dahin niemand gerechnet. Auf den anderen Plätzen, machten sich derweil Borussia Dortmund und Union Berlin einen Namen und wurden als Favoriten des Turniers gehandelt. Den FC Schalke hatte bis dato niemand auf dem Zettel. Im Viertelfinale trafen wir erneut auf die Eintracht aus Frankfurt, welche in einem packenden und fairen Kampf besiegt wurde. Im Halbfinale gegen Rostock sollte der Finaleinzug besiegelt werden. Doch die drahtigen Jungs von der Ostsee machten es den Blauen nicht leicht. Auf dem Nachbarplatz ging es zeitgleich ins Elfmeterschießen (Dortmund-Union Berlin). Jubel! Dortmund steht im Finale. Unser Spiel lief noch! Für unsere Jungs gab es kein zurück mehr, alles geben und den Pott nach Hause holen. Somit machten wir mit einem souveränen 2:0 alles klar und zogen ins Finale ein. Während sich die Gelben taktisch auf das Finale vorbereiteten, setzten die Schalker Jungs und Mädels alles auf mentale Stärke. In dem packenden und fairen Finale, gelang es den Schalkern, mit einem Schuss ins lange Eck das „Dingen“ für sich zu entscheiden. Ausgelassen feierten die Gelsenkirchener den Sieg und gingen erstmalig als Sieger vom „Fanfinale“ in die Geschichte des Schalker Fanprojekts ein. Wir sind stolz auf unsere Teams!