Über uns

Konzept

Das Schalker Fanprojekt wurde im Januar 1994 eingerichtet. Arbeitsgrundlage ist das 1993 verabschiedete Nationale Konzept Sport und Sicherheit (NKSS). Die Arbeit stützt sich danach auf (sozial-) pädagogische Methoden der Jugendsozialarbeit. Die Mitarbeiter verstehen sich als Ansprechpartner aller Fans und der im Rahmen des Fußballs involvierten Institutionen.

Träger des Fanprojektes ist die Sportjugend im Gelsensport e.V. (ehemals Stadtsportbund Gelsenkirchen). Gemäß den Richtlinien des NKSS finanziert sich das Fanprojekt aus Mitteln des Landes NRW, der Stadt Gelsenkirchen sowie Geldern des DFL.

Die Mitarbeiter begleiten die Fans zu allen Heim- und Auswärtsspielen des FC Schalke 04 im Bus oder Zug und stehen dabei als Ansprechpartner zur Verfügung. Durch den Erwerb eines Minibus, in dem 9 Personen Platz finden, sind die Mitarbeiter auch an Spieltagen an mehreren Orten für verschiede Fangruppen ansprechbar. In der Praxis begleitet immer mindestens ein Mitarbeiter die Zugfahrer und ein weiterer nutzt den Mini-Bus für kleine „Kids-Touren“ oder für Fahrten mit ausgesuchten Personen aus der Fanszene des FC Schalke 04.

Teamfoto Schalker Fanprojekt