Über uns

NKSS

Das Schalker Fanprojekt wurde im Januar 1994 eingerichtet. Arbeitsgrundlage ist das Nationale Konzept Sport und Sicherheit (NKSS). Unsere Arbeit stützt sich demnach auf (sozial-) pädagogische Methoden der Jugendsozialarbeit. Wir verstehen uns als Ansprechpartner aller Fans und der im Rahmen des Fußballs involvierten Institutionen.

Das NKSS ist ein 1993 in Kraft getretenes Konzept des Nationalen Ausschusses für Sport und Sicherheit (NASS). Es wird seitdem ständig überarbeitet und angepasst. Die aktuelle Version von 2012 wurde am 28. Oktober 2011 verabschiedet. Daraus geht hervor, dass Fanprojekte eine besondere Form der Jugend- und Sozialarbeit sind. Alle Fußballfans zwischen 12 und 27 Jahren unabhängig von Geschlecht und sozialer Schicht bilden die Zielgruppe der Fanprojektarbeit.

Zusammengefasst ergeben sich aus dem NKSS u.a. folgende Ziele für die Fanprojekte und ihre Arbeit

  • Selbstwertgefühl und Verantwortungsbewusstsein der jungen Fans werden gestärkt und die persönlichen Kompetenzen erweitert
  • Netzwerkpartner, insbesondere die Fußballvereine, nehmen die fachkundige Beratung der Fanprojekte zielgerichtet in Anspruch
  • Berechenbarkeit, klare Regeln und partnerschaftliche Kommunikation der Netzwerkpartner sollen Vertrauen und Verhaltenssicherheit bei jungen Fans schaffen
  • Junge Fans sind an den sie betreffenden Entscheidungen beteiligt
  • Gewaltfreie Konfliktlösungen im Kontext Fußball werden entwickelt; der Entstehung von Aggression und Gewalt wird konsequent entgegengewirkt
  • Demokratische und humanitäre Prinzipien und Werte sowie rechtliche Normen werden durch die jungen Fans akzeptiert; extremistische Orientierungen, Vorurteile und Feindbilder werden abgebaut; junge Fans sollen sich gegen jegliche Form der Diskriminierung engagieren, insbesondere Rassismus, Sexismus, Homophobie und Antisemitismus
  • Weibliche und männliche Fans sind gleichgestellt und gleichberechtigt
nkss