Projekte

Freizeitpädagogik

Gemeinsame Sport- und Freizeitangebote erleichtern nicht nur den Kontakt, vielmehr tragen sie auch dazu bei, positive Gruppenerlebnisse herzustellen und eine abwechslungsreiche Freizeit zu gestalten. Mit Hilfe verschiedener Angebote möchten wir die Themen Fairness, Wettbewerb, Loyalität, Respekt, Solidarität, Stärke, Schwäche und Selbstwahrnehmung  aufgreifen. Diese Themen werden von uns als wichtige Kompetenzen erkannt, um sich als junger Mensch in der Welt zu orientieren. Ziel ist es immer eine Stärkung der Gruppen, wie der Einzelpersonen zu ermöglichen.

Hierzu bieten wir verschiedene Angebote, die wir meistens gezielt an Personen aus der Fanszene richten, an. Vom Gruppenbesuch im Klettergarten, über Kartfahren, bis hin zu Wasserski gibt es verschiedene sportliche Aktivitäten, die wir bereits durchgeführt haben.

Auch Angebote, die sich über einen längeren, regelmäßigen Zeitraum erstreckten, wie zum Beispiel die Skateboard- und Parkourworkshops gehören dazu. Hier haben die Teilnehmer_innen neben den speziellen Fähigkeiten auch eigene Stärken und Kompetenzen kennen gelernt.

Längere Ferienfreizeiten stellen uns zwar regelmäßig vor organisatorische Schwierigkeiten, finden aber dennoch jedes Jahr statt. Bei Segel- und Skifreizeiten waren wir bereits mehrfach mit verschiedenen Jugendlichen und Jungen Erwachsenen aus der Fanszene eine Woche unterwegs. Gerade mehrtägige Freizeiten sind in besonderer Weise zur Beziehungsarbeit geeignet. Aber auch Mitglieder verschiedener Gruppen, die sonst mitunter eher wenig miteinander zu tun haben, lernen sich hier besser kennen. Bei allem steht der Spaß und das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund.

Zudem bieten wir jedes Jahr Fahrten zum Fanfinale in Berlin, zur Mondiali Antirazzisti und zum Fancamp Cottbus an.

freizeitpaedagogik-01

Fancamp Cottbus

Das Fancamp Cottbus richtet sich explizit an 14-16 Jährige Schalke Fans. Dort treffen sich junge Fußballfans aus der gesamten Republik für eine Woche im Sommer. Das Programm gestaltet sich sehr abwechslungsreich und bietet neben Rad- und Kanutouren natürlich auch Fußballspielen, sowie der Besuch eines Freizeitparks. Die Teilnehmer können hier auch in engeren Kontakt mit anderen Fans verschiedenster Vereine kommen. Hieraus sind schon echte Freundschaften entstanden.

freizeitpaedagogik-03

Fanfinale

Das Fanfinale ist ein ist ein jährlich stattfindendes Fußballturnier, welches im Rahmen des DFB-Pokalendspieles stattfindet. Das Turnier wird von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) in Kooperation mit dem Fanprojekt Berlin und dem DFB organisiert und richtet sich an alle Fanprojekte Bundesweit, die mit Jungen- und Mädchenteams teilnehmen können. Natürlich ist bei der meist 2-3 tägigen Reise nicht nur Fußball ein Thema: das gemeinsame Feiern ist genauso wichtig, wie auch das Kennenlernen der Hauptstadt. So stehen regelmäßig Stadtführungen oder ein Besuch des Reichstags auf dem Programm, aber auch Angebote zur politischen Bildung, wie ein Besuch der Gedenkstätte Sachsenhausen werden regelmäßig wahrgenommen.

freizeitpaedagogik-02

Mondiali Antirazzisti

Die Mondiali Antirazzisti ist ein jährlich stattfindendes Fußballturnier von politisch interessierten Fußballfans und Fangruppen in der Nähe von Bologna, Italien. Über 8000 Menschen aus über 40 Ländern spielen auf Kleinfeldern miteinander Fußball, um ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung zu setzen. Das Fanprojekt begleitet seit einigen Jahren interessierte Jugendliche aus der Fanszene zu diesem Turnier. Neben dem sportlichen Schwerpunkt, der mittlerweile neben Fußball auch Basketball, Volleyball, Touchrugby und Cricket anbietet, gibt es Partys, Konzerte, Filmvorführungen und Workshops zum Thema  Rassismus und Ausgrenzung.

freizeitpaedagogik-04